Home»Live»Festivals»Ein Mann – ein Schicksalsschlag – ein Festival

Ein Mann – ein Schicksalsschlag – ein Festival

1
Shares
Pinterest Google+

Manchmal haut dir das Schicksal so sehr in die Fresse, dass du denkst, du wirst nicht wieder…

Du und deine Frau, ihr führt ein wunderbares Leben. Ihr habt Kinder großgezogen, die mittlerweile im jungen Erwachsenenalter sind. Ihr habt einen guten Job gemacht, denn eure Sprösslinge stehen auf eigenen Beinen und wohnen nicht mehr bei Mama und Papa. Das einzige Kind, das noch bei euch hausiert, ist euer kleines bellendes Fellknäuel. Ihr geht beide arbeiten und seid glücklich, so wie es ist. Alles scheint perfekt.

Also warum diese positive Lebensenergie nicht nutzen und denen helfen, die es benötigen? Deine Frau hat da eine super Idee: Sie träumt von einem metallischen Benefiz-Konzert, dessen Erlöse für den Kampf gegen Krebs gespendet werden sollen, um den Widerstand gegen die schlimme Krankheit zu unterstützen, denn leider habt auch ihr Bekannte und Freunde, die nicht verschont geblieben sind.

Auch zahlreiche Bands sind begeistert…

Gesagt, getan. Ihr belest und informiert euch, sucht Helfer, Bands, die notwendige Technik und eine Location, und los geht’s mit der Organisation. Ihr erhaltet viel Zuspruch, viele Freiwillige bieten an, euch bei eurem Vorhaben zu unterstützen. Auch zahlreiche Bands sind begeistert und scheuen keine Kosten und Mühen vorbeizukommen und aufzuspielen, wenn es soweit ist. Ihr steckt viel Energie in die Umsetzung eures Plans. Fühlt sich einfach super an, zu helfen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Es ist schön, etwas Gutes zu tun und zu wissen, dass ihr anderen Leuten, denen es nicht so gut geht wie euch, etwas Unterstützung bieten könnt.

Eines Tages die Diagnose: Deine Frau selbst hat Leukämie … und stirbt wenig später. Ein Schicksalsschlag ohnegleichen…

Diese Geschichte ist leider nicht ausgedacht, sondern hat sich Steffen Bieber und seiner Frau Andrea so ereignet. Beide wollten regelmäßig, nämlich einmal im Jahr, das Benefiz-Konzert „LAUT GEGEN KREBS“ veranstalten. Doch der Plan der gemeinsamen Umsetzung wurde durchkreuzt. Steffen Bieber entschied sich nach einiger Zeit der Trauer und vielen Zusprüchen von Freunden, Bekannten und Bands allerdings dazu, das Konzert trotzdem zu veranstalten und es anzupacken.

LAUT gegen Krebs

 

Mit Erfolg! Dieses Jahr findet bereits die 4. Auflage von „LAUT GEGEN KREBS“ statt. Inzwischen hat Steffen mit Freunden und Helfern den Verein „LAUT gegen Krebs e.V.“ gegründet und agiert dort als Vorsitzender (mehr Infos unter www.laut-gegen-krebs.de). Mittlerweile wird das Konzert nicht mehr nur von Steffen allein organisiert und veranstaltet, sondern vom Verein in Zusammenarbeit mit Thomas Zirm aus Torgau.

Die Veranstaltung wird sich in diesem Jahr zum ersten Mal über zwei Tage erstrecken. Am 2. und 3. September diesen Jahres bebt in Sandersleben (Sachsen-Anhalt) der Boden für einen guten Zweck! Dafür wird der örtliche Sportplatz zum Konzertgelände umgerüstet. Natürlich ist für jeden Geschmack etwas zu schnabbulieren vor Ort, und auch eine mobile Taverne mit gar köstlich Gerstensaft und anderen Gaumenfreuden – die das Level der Heiterkeit nach oben treiben – werden dort zu finden sein. Parkmöglichkeiten und Zeltplatz sind natürlich ebenfalls vorhanden. Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird dieses Jahr an die Sachsen-Anhaltinische Krebsgesellschaft e.V. gespendet.

Kommen wir doch nun erst einmal zur Mucke, die euch dieses Jahr um die Ohren fliegt: Der Freitag ist gefüllt mit Vertretern der rockigen Klänge. Es spielen unter anderem BACKSEATS, BONESHAKERS und 7 SHOTS. MAXXWELL reisen den langen Weg aus dem Land der Ricola-Kräuterbonbons an und headlinen an diesem Tag die Veranstaltung. Sie richten im oben platzierten Video ein paar Worte an die „LAUT GEGEN KREBS“-Besucher.

Refuge

Samstag gibt’s dann etwas mehr Bums und Geschnorpse – es wird metallischer! Zu belauschen ist neben einheimischen Bands, wie ODIUM SCORTARI, GUTS & GLORY und CUNTEMONIUM, auch die Truppe KAMBRIUM – Epic Death Metal der Extraklasse (und ja, „Epic“ und „Death Metal“ funktionieren zusammen)! Der absolute Höhepunkt und krönende Abschluss des Benefizkonzerts wird der Gig der Kapelle REFUGE. Urgestein Peter „Peavy“ Wagner wird euch schön Feuer unterm Gesäß machen und lässt ganz Sandersleben erschüttern, wenn er zusammen mit seinen Kollegen die Power-/Thrashgeschütze auffährt!

Tut etwas Gutes und genießt dieses Konzert mit euren Freunden und einem, zwei oder siebzehn Bier in der Hand! Das Wochenend-Ticket ist für 40,00 EUR zu haben und kann auf der Webseite vorbestellt werden. Tagestickets sind dort ebenfalls erhältlich. Ich hab‘ Bock! Kommt vorbei und feiert mit uns!

Webseite: LAUT gegen Krebs

Facebook: Official

Titelbild mit freundlicher Genehmigung von Mina Wallace

Zusammenfassung
Event
LAUT gegen Krebs
Ort
Sportplatz Sandersleben (Sachsen-Anhalt),
Startet
09/02/2016
Endet
09/03/2016
Preis
EUR 40,00
Bilder mit freundlicher Genehmigung von LAUT gegen Krebs und Refuge

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben was Sie tun - wenn du Ihre Arbeit liebst kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
Vorheriger Beitrag

New Wave of Mainstream, Groovenom und ein Abschied

Nächster Beitrag

FREI.WILD kündigen das Ende an: Auflösung? Vorerst...

10 Kommentare

  1. […] 14. August 2016 Festivals/Live […]

  2. Lodenschwein
    19. August 2016 bei 19:29 — Antworten

    Öhm!?

    • Schneemensch
      19. August 2016 bei 22:14 — Antworten

      Kam nix? Kannst ihm unsere Daten mal geben? Wir quatschen dann gern mit ihm.
      Aktuell sind die Jungs alle verstreut auf den Festivals, kann also ne Ecke dauern.

      Grüße,
      Yeti

      • Lodenschwein
        20. August 2016 bei 9:23

        Wen genau meinst du
        Kannst du mir mal ne Mail schreiben ?
        Schneemensch? Oder flo?

      • Schneemensch
        20. August 2016 bei 14:03

        Könntest du uns bitte einfach ne Mail an die Info@ schreiben? Mit dem Kontakt, oder dein Kontakt kann sich dahin melden.
        Ich wüsste auf Anhieb jetzt nicht was wir dir schreiben sollten. Letztlich bräuchten wir Infos von dir/Ihm um zu entscheiden, was, wie und ob wir darüber schreiben.

        Danke für dein Verständnis.

  3. Oli
    14. August 2016 bei 14:40 — Antworten

    Super Sache!

  4. Lodenschwein
    14. August 2016 bei 14:20 — Antworten

    Super Sache, nur erwartet meine Frau an diesem we ihre Niederkunft!
    Ich möchte an dieser Stelle auf ein ähnliches Festival verweisen: Metal gegen Krebs! Im skullcrusher in Dresden! Dort spielen seit ich glaub über 10 Jahren Größen im Metal auf da schlackert man mit den Ohren! Alles für Kinder die diese drecks Krankheit erleiden!!!
    Einfach mal googlen, skullcrusher Dresden und dann Metal gegen Krebs! Nebenbei gesagt der Club selber ist zum niederknien! @ sielence Team, ich würde euch da gern einen Kontakt machen und oder selber mal aktiv werden mit ner Festivalaussicht dazu! Der Veranstalter ist ein Dude von mir! Den so eine Benefiz Thematik verdient wie kaum eine andere Support!!!

    • 14. August 2016 bei 17:49 — Antworten

      hey lodenschwein, ich veranstalte ein format hier in Hamburg, dass auf die wichtigen dinge unserer gesellschaft mehr aufmerksam macht. und genau solchen veranstaltungen mal nen präsentationsplatz bieten soll, schreib mir doch mal ne mail. info@thormyrdal.net

  5. Matthias Seebo
    14. August 2016 bei 12:33 — Antworten

    Hallo, der BuyTickets Link funktioniert leider nicht… 🙁
    Liebe Grüße
    Matthias

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.