Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #95

SILENCE MUSICFRIDAY #95

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über den ein oder anderen Knaller, den ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 95!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

SVENS FREITAG

Meine Woche beginnt mit der Band MAIN-DE-GLOIRE aus Belarus. Diese haben sich  Eugene Zhuravlev, den Sänger der LINKIN PARK Tribute Band LINCOLN PARK, geholt. Ihr Cover von One Step Closer” klingt moderner und steht dem Original in Nichts nach. Wiederkehrende Leser dürften meine Liebe zu LINKIN PARK kennen.

SALTATIO MORTIS haben versprochen, dass sie einen weiteren Track aus dem Metal Fight Club veröffentlichen, wenn sie gewinnen. Hier ist er: Wir woll’n nach Valhalla”. Erst gedacht als Fake Song um HÄMATOM zu ärgern und auf eine falsche Fährte zu locken, dann aber wie oben beschrieben als Anreiz für SAMO zu stimmen. Vor allem das Video im Peanuts Style ist super witzig.

GOTHMINISTER bedienen auch weiterhin die dunklen Seiten der emotionalen, dunklen Seite der Menschen und haben die zweite Auskopplung auch direkt “This Is Your Darkness” genannt. In gewohnt harten Riffs behandelt man hier die Themen Schikane, Hoffnungslosigkeit und die fehlende Chance sich selbst zu retten. Das zugehörige Album erscheint am 21.10. Videopremiere um 18:00 Uhr.

Die Hamburger Metalalter Band VOGELFREY nehmen mit der letzten Veröffentlichung vor Album Release, übernächsten Freitag am 16.9., die gesamte Mittelalter und Metal Szene und ihren Elitärismus auf die Schippe! Nicht A” könnte auch mit “Nicht Trve” gleichgestellt werden. Klangtechnisch bewegen wir uns hier sehr nahe am Klangkostüm von Mittelalterrockstar”. Ich feiere den Song und bin sehr gespannt auf die Videopremiere um 18:00 Uhr! Album Review folgt, genauso wie der Bericht zur Barkassenfahrt. Gedreht wurde das Video auf dem MPS Rastede. Vom MPS Luhmühlen, werd ich nächste Woche berichten.

“Pass The Nirvana” von PIERCE THE VEIL macht musikalisch alles richtig. Sie stechen mit dem Song hervor haben eine eingängige Melodie, die hauptsächlich aus dem Bass definiert wird. Dies ist vor allem der erste Song seit 6 Jahren. Auch ein Album sei in der Mache, verkündet die Band.

Und wieder schaffen es KNORKATOR in meinen Friday. Mit Die Welt wird nie wieder so, wie sie einmal war” sind die Berliner wieder sehr gesellschaftskritisch unterwegs. Und wie auch in der ersten Auskopplung aus dem Album “Sieg Der Vernunft”, das am 07.10.2022 erscheint, geht es hier wieder um das Thema Reichtum, welches die Jungs zu beschäftigen weiß. Kein Wunder in diesen Zeiten! Für’s Video hat man sich im Übrigen den Schauspieler und Regisseur Milan Peschel geholt.

Happy Release Day heißt es heute für die Jungs von THE HU, denn “Rumble Of Thunder” ist erschienen. Und Bii Biyelgee” ist die Release Single, für die es ein sehr cooles Video gibt. Und sie klingt ein wenig poppiger und folkiger, als die bisherigen. Aber nicht weniger schlecht. Einfach anders. Ich bin auf’s Album gespannt und werde heute Abend mal reinhören.

Und zum Schluss haben wir noch BLIND GUARDIAN, denen ich für ihr Album “The God Machine” auch einen Happy Release Day wünsche! Ein sehr geiles Album wie ich finde. Und auch hier gibt es einen Song zum Release: Architects of Doom”. Und ein gewöhnungsbedürftiges Video mit Lasershow gibt es direkt obendrauf. Ein Interview mit der Band folgt übrigens morgen, geführt von unserem Seb

DANIELS FREITAG

Wisst ihr, das eigene Älterwerden verliert irgendwann an Bedeutung. Andere Dinge werden eben einfach wichtiger. Wenn aber nun die Lieblingsband (bzw. deren Nachfolge) genau an einem solchen Tag einen neuen Song veröffentlicht, dann ist das schon irgendwie etwas Besonderes, und man könnte es beinahe als das perfekte Geschenk betrachten. So geschehen heute mit VV. Das erste Album des spirituellen HIM-Nachfolgers erscheint Anfang nächsten Jahres, und wenn alle Songs so werden wie die 5 bereits Veröffentlichten, weiß ich jetzt schon, was mein AOTY 2023 werden wird. Das Video zu “Echolocate Your Love” gibt’s ab 17:00 Uhr, streamen geht natürlich schon überall. 

Apropos neues Album, CALLEJON‘s “Eternia” steht auch bereits in den Startlöchern und wird am 14. Oktober auf die hungrige Meute losgelassen. Mit “Silver Surfer” gibt’s heute einen weiteren Appetithappen. Und man, macht der Appetit!! 

Als nächstes gibt’s neuen Stoff von AKUMA SIX! Dass die Band sowieso eine absolute Ausnahmeerscheinung ist, hab ich ja schon mehrfach erwähnt. Nun präsentieren sie die neue Single “UwU”, welche mal wieder in eine völlig neue Kerbe schlägt. Sie kommt nämlich diesmal komplett ohne “in die Fresse” daher. Find ich ein bisschen schade und passt eigentlich kaum hier rein heute, aber es ist eben AKUMA SIX, was soll man da sagen?! 🙂 Video gibt’s ab 18:00 Uhr. Warum müssen eigentlich immer alle ihre Videos so spät veröffentlichen?! 

OCEANS haben vor noch nicht allzu langer Zeit ihre letzte EP veröffentlicht. Ausruhen ist aber nich, und so gibt es bereits Nachschub. In Form der neuen Single “If There’s A God She Has Abandoned Us” zeigen sie sich von einer melancholischen Seite, die aber extremst unter die Haut geht. Ich muss sagen: ich liebe die Nummer! Video dazu ab 16:00 Uhr

Dieses Intro im neuen Song von SAVING VICE macht sofort richtig Laune! Und generell geht es bei “Culling Kindness” ordentlich zur Sache. Man sieht den Moshpit quasi vor seinem geistigen Auge. 

Da hab ich doch kürzlich erst CHAOSBAY entdeckt und jetzt haben die sich einfach in den neuen Song von APHYXION geschlichen! Das Ergebnis kann sich mehr als hören lassen und hört auf den Namen “Oceans Of Time”. Ganz böser Ohrwurm!

Die letzten Singles der ARCHITECTS haben mich eher nicht vom Hocker gehauen, was sehr schade ist. Mit “Deep Fake” komm ich allerdings sehr gut klar. Der hat wieder was! Zum Beispiel einen sehr hübschen Breakdown. 

FIT FOR AN AUTOPSY haben sich an ein Cover gewagt. Und zwar “Walk With Me In Hell” von LAMB OF GOD. Die Nummer orientiert zwar sehr an der Vorlage, aber ich muss zugeben, dass es mir schon aufgrund der Vocals eine Spur besser gefällt. 

Gucke an, SUICIDE SILENCE sind wieder hier! Nach “Thinking In Tongues” serviert die Deathcore Legende eine neue Single mit dem Namen “You Must Die!”. Song und Video sprechen Bände, herrlich! 

Allen Fans von Gänsehaut durch herausragende Stimmen kann ich DAYSEEKER an’s Herz legen. Frontmann Rory ist wirklich mit einem grandiosen Organ gesegnet! Das demonstriert auch wieder die neue Single “Without Me”. Man man man… Ein neues Album namens “Dark Sun” erscheint übrigens am 4. November

Besonders gefreut hab ich mich zu guter Letzt über neues Material von TELL YOU WHAT NOW. Die letzte Single der Progressive Metalcore Band erschien im vergangenen Jahr und mit “Wraith” überraschen sie wirklich sehr! Besonders in Punkto der schnellen Vocals, Respekt! Ein neues Album erscheint übrigens auch endlich am 30. September

SASKIAS FREITAG

Holt schon mal Kajal, schwarzen Nagellack und den alten Nietengürtel aus dem Schrank! Diese Woche liefert wieder einiges, brandheißes Material in Sachen Emo und Pop-Punk! Den Anfang machen HAWTHORNE HEIGHTS mit “Spray Paint It Black”. Erwachsener Emo-Sound mitsamt interessantem Musikvideo, definitiv einen Klick wert! 

Wenige Wochen vor dem Release von “The Hum Goes On Forever” veröffentlichen THE WONDER YEARS einen weiteren Song des Albums. “Old Friends Like Lost Teeth” heißt das gute Stück und gibt mit tiefgründigen Lyrics und eingängigen Melodien einen ordentlichen Vorgeschmack auf die am 23. September erscheinende Platte.

STATE CHAMPS beglücken uns diese Woche mit einem weiteren Cover! Die New Yorker Pop-Punk Band verleiht BLINK-182′Klassiker “What’s My Age Again” ein frisches Gewand, das direkt gute Laune macht und auf Konzerten zum Mitgröhlen einlädt. Die Lyrics sind vielen von uns garantiert noch in bester Erinnerung. Eine Auffrischung findet ihr ansonsten hier:

Melancholischer wird es mit LØ SPIRIT und der Akustikversion seines Songs “Everyone’s a Secret”. Das Original ist unheimlich eingängig, aber diese Version des Songs hat absolutes Gänsehaut-Feeling. Das ist vor allem den einprägsamen Vocals von LØ SPIRIT zu verdanken, die ihn schnell zu meiner Neuentdeckung des Jahres gemacht haben. 

Frischen Emo aus Down Under gibt es diese Woche von BEARCLAW CAMP aus Adelaide! Mit dem nahezu nostalgischen Sound von “Bunker” erweckt die Band Erinnerungen an die 2000er Jahre! Absolut zu empfehlen! 

Zum Abschluss noch eine ziemlich mitreißende Portion Core! Dafür sorgen ARCHERS aus Wisconsin mit ihrem neuen Song “Bitter”. Eingängige clean Vocals, Breakdowns und Screams – “Bitter” vereint all das in einem wohlklingenden Gesamtpaket. Core-Fans sollten unbedingt mal bei ARCHERS vorbei schauen! 

MERLINS FREITAG

Geballte Power aus Österreich! Für alle Fans des “Auf die Fresse”-Black-Death haben THEOTOXIN diese Woche einen Song für euch. “World, Burn For Us” ist des Titel desselben und klingen tut er, wie wir es von THEOTOXIN gewohnt sind: Es handelt sich um rohes, hartes, böses Geballer. Taugt mir auf jeden Fall! Das zugehörige Album “Fragment: Totenruhe” erscheint übrigens am 28. Oktober diesen Jahres. Stay tuned!

Wer es allerdings etwas sanfter mag, für den könnten ELLENDE etwas sein. Die Post-Black-Metaller, ebenfalls aus Österreich, präsentieren mit “Ruhelos” einen zweiten Song aus ihrem anstehenden Album “Ellenbogengesellschaft” (Release: 30. September). Und der wartet mit etwas Besonderem auf: Guest Vocals von J.J. – dem Mastermind hinter KARG und Sänger von HARAKIRI FOR THE SKY! Eine passendere Zusammenarbeit könnte ich mir kaum denken.

3 Autoren und ein so prall gefüllter Freitag! Na wenn das nix is! Wir hoffen, ihr habt etwas gefunden und genießt das Wochenende! Bis nächste Woche!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

HEAVYSAURUS in Leipzig - Dinometal für alle!

nächster Artikel

Interview BLIND GUARDIAN - Immer noch Perfektionisten

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.