Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #93

SILENCE MUSICFRIDAY #93

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über den ein oder anderen Sommerhit, die ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 93!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

DANIELS FREITAG

Ich bin zwar im Urlaub, aber einen Song muss ich heute auch beisteuern. Nämlich die neue Single von OUR MIRAGE. Das gute Stück hört auf den Namen “Black Hole” und kommt ebenfalls mit der Ankündigung eines neuen Albums daher. Dieses soll “Eclipse” heißen und am 25. November erscheinen. Außerdem stellt “Black Hole” den Anfang einer Trilogie dar. Es bleibt also definitiv spannend, besonders auch, wenn man sich das cineastische Video anschaut. OUR MIRAGE eröffnen morgen übrigens das Elbriot Festival in Hamburg, bei dem unser Sven für euch vor Ort ist. An dieser Stelle viel Spaß gewünscht!

SASKIAS FREITAG

Nach langer Zeit beglückt uns die Easycore Band SINK THE SHIP aus Ohio wieder mit neuem Material! Genauer gesagt mit einem Cover des Songs “Ghost”, welcher ursprünglich aus der Feder von JUSTIN BIEBER stammt. Auch wenn einige nach diesem Namen vermutlich schnell weiter scrollen wollen, empfehle ich wärmstens einmal in die Version von SINK THE SHIP reinzuhören. Ihre Version von “Ghost” ist ein eingängiger, mitreißender Pop-Punk Song, der bei Pop-Punk Fans garantiert großen Anklang finden wird. Das Warten hat sich also auf jeden Fall gelohnt!

Mit ROYALS gibt es noch einen Nachtrag von letzter Woche, der mir schlicht und einfach durch die Lappen gegangen ist. Die britische Pop-Punk Band hat mich mit “Let Me Go” allerdings dermaßen überzeugt, dass ich euch den Song keinesfalls vorenthalten möchte. Wer von energiegeladenem, modernen Pop-Punk nicht genug bekommen kann ist bei ROYALS goldrichtig!

Zum Abschluss meines Freitags gibt es noch eine Ladung Metalcore von ALPHA WOLF feat. HOLDING ABSENCE“60cm of Steel” ist der Titel des Songs, der nicht nur musikalisch ziemlich imposant ist, sondern auch mit einem bildgewaltigen Musikvideo daherkommt. Neben brachialem Core-Sound gibt es einige melodische Momente, die das Feature stimmig untermalen. Die beiden Vocalists harmonieren unheimlich gut miteinander und das Endergebnis spricht für sich selbst. Definitiv meine Überraschung der Woche!

SVENS FREITAG

Leider hatten wir letzte Woche etwas Zeitdruck und so sind eine Handvoll Songs leider untergegangen.

So zum Beispiel TOMMY JOHANSSON mit dem SABATON Cover Seven Pillars of Wisdom” auf der Melodie von Prinz Ali aus DISNEYS ALADIN. Ich mag nicht viele dieser Cover, auch wenn sie handwerklich wirklich gut gemacht sind. Aber hier ist halt ALADIN.

Ich bin ehrlich gesagt kein großer KNORKATOR Fan, manchmal sind sie mir etwas drüber mit ihrer Darbietung. ABER sie haben immer mal wieder den einen oder anderen wirklich guten Song. So auch Milliadäre”. Ein wirklich geiler Text darüber wie sinnvoll Milliardäre sind und was man mit ihnen machen könnte.

Wieder einmal haben sich ANTHONY VINCENT und JONATHAN YOUNG zusammengetan um einen Song im Style von LINKIN PARK zu spielen. Diesmal handelt es sich um Rap God” von EMINEM, den Anthony damals noch als TEN SECOND SONGS vor ca. 7 Jahren bereits in 40 Styles verarbeitet hat.

PEYTON PARRISH ist für mich mittlerweile eine Top oder Flop Nummer. Letzte Woche die totale Enttäuschung und diese Woche wieder volle Begeisterung. Denn mit Draugr” macht er das, was er meiner Meinung nach am besten kann: Vikinger Musik. Er hatte einige wirklich gute moderne Coversongs, aber wenn es um seine eigene Musik geht, gefällt mir nur das Vikinger Zeug, welches am besten zu seiner Stimme passt. Mystische, rhythmische Klänge und die tiefe Stimme.

Auch THE HU melden sich mit dem zweiten Teil ihres Songs Black Thunder” zurück! Das Video ist einfach großartig und ich bin nach wie vor sehr erfreut, dass man nicht auf einmal auf English singt, sondern seiner Linie treu bleibt und in der eigenen Sprache. Denn das ist es, was THE HU für mich so aus dem Einheitsbrei des Hard Rocks hervorhebt. Zu 70% der Gesang und 30% die Instrumente. Das Album Rumble of Thunder erscheint am 02. September.

Eine von vielen Gemeinsamkeiten der Band VOGELFREY ist die Vorliebe für die ebenfalls aus Hamburg stammende Elektropunk Gruppe DEICHKIND. Daher hat man schon länger mit dem Gedanken gespielt, mal einen ihrer Songs zu Covern. Diese Möglichkeit ergab sich nun auf dem neuen Album Titanium. Hierfür hat man sich dann direkt MR. HURLEY von MR. HURLEY UND DIE PULVERAFFEN, ebenfalls Fan von DEICHKIND, ins Studio geholt. 1000 Jahre Bier” heißt die Nummer und macht mit ihrem tiefen und düsteren stampfenden Beat richtig Laune. Eine echt gute Umsetzung! 

ELECTRIC CALLBOY haben den Bogen diesmal echt etwas überspannt mit ihrem Hurrikan”. Ein wirklicher Song ist das mit 01:39 nicht irgendwie, aber aufs Video bin ich echt gespannt. Alleine bei dem plötzlichen Genre Wechsel. Ich will aber auch nichts Spoilern, falls ihr es also noch nirgends gelesen habt, lasst euch überraschen.

Sind wir mal ehrlich, wir alle kennen Basket Case” von GREEN DAY. Aber wer hätte gedacht, dass der Song auch als Powermetal Version funktioniert? Das beweist uns diese Woche TOMMY JOHANSSON. Also viel Spaß beim Headbangen, statt Pogen.

Und damit verabschieden wir uns ins Wochenende! Bis nächsten Freitag ihr Guten! 

 


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

Elbriot is back in Town

nächster Artikel

WOLFSZEIT 2022 VORBERICHT

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.